top of page

Lettenbauer Mode für Männer – eine Erfolgsgeschichte aus Nördlingen

Kennt ihr ein Modegeschäft inklusive Onlineshop mit über 118 Jahren Modeerfahrung? Wir auf jeden Fall! Die Rede ist von Lettenbauer Mode in Nördlingen. Seit 1905 ist Lettenbauer ein fester Bestandteil der Nördlinger Innenstadt und hat sich seitdem rasant weiterentwickelt. Wir zeigen euch die wichtigsten Facts und nehmen euch mit auf eine kleine Reise durch das Modehaus und seine Entwicklung bis zum Umbau.

Lettenbauer Mode für Männer in Nördlingen

1905: Der Anfang – Lettenbauer Mode für Männer


Wer von euch kennt die Knickerbocker-Hosen? Die waren in den 1920er-Jahren der letzte Schrei. In genau dieser Zeit hat Karl Lettenbauer sein Geschäft gegründet. Er war talentierter Schneider und erlangte mit seiner Arbeit schnell Anerkennung in Nördlingen. Hier seht ihr ihn mit seiner Frau Anna.


Anna und Karl Lettenbauer

Als gebürtiger Wemdinger eröffnete er seine Ladentüren aber in der Berger Straße in Nördlingen. Von Beginn an war er gemeinsam mit seiner Frau Anna erster Ansprechpartner für die modischen Nöte und Wünsche seiner Kundschaft.



Lettenbauer Mode für Männer in Nördlingen


1940: Der Umzug

Lettenbauer zieht in die Schrannenstraße in Nördlingen

Im Jahr 1940 hat sich das Geschäft der Familie bereits fest im Nördlinger Umfeld etabliert. Es galt fortan als Anlaufstelle für Männermode und Karl ergriff 35 Jahre nach der Gründung die Chance, das Geschäft in die Schrannenstraße umzusiedeln. Hier seht ihr das Gebäude, in dem Lettenbauer auch heute noch zu finden ist.


1949: Umbrüche, Mut und Frauen Business

Über Schicksalsschläge und den Krieg.

Im Jahr 1949 musste Anna Lettenbauer einiges durchhalten – ihr Mann und Geschäftspartner Karl verstarb und sie überstand als alleinige Geschäftsführerin den Zweiten Weltkrieg. Das war für diese Zeit nicht nur absolut unüblich, sondern für eine Frau damals eigentlich undenkbar, denn Frauen durften zu dieser Zeit gar keine Geschäfte führen und nichts unterschreiben.


Trotz allem schaffte sie es, den Laden, zwölf Schneider und ihre Familie durchzubringen und übergab diesen schließlich an ihren Sohn Karl Junior.


Lettenbauer Mode für Männer in Nördlingen

1960: Karl Junior

Die Übergabe an den Sohn

Die folgenden Jahre waren von dem Neubeginn geprägt. Karl Junior führte das Modegeschäft mit viel Geschick und blieb den Ansprüchen treu.Lettenbauer als Geschäft für hochwertige Herrenkonfektionskleidung. Nördlingen selbst wurde währenddessen auf- und umgebaut. Das Zentrum verlagerte sich, wie von Karl Senior vorhergesehen, rund um die Schrannenstraße.


Lettenbauer Mode für Männer in Nördlingen


1990: Die Dritte Generation

Das Familienunternehmen lebt weiter

Im Jahr 1974 ist es erneut Zeit für eine Übergabe. Das Familienunternehmen geht an die dritte Generation. Karls Neffe Gerhard Eßmann und seine Ehefrau Herta übernehmen das Geschäft. Seit 1990 ist Lettenbauer nicht nur Anlaufstelle für Männermode und eine Konstante im Stadtbild, sondern auch wichtiger Arbeitgeber. Eine dritte Verkaufsetage entsteht.


Lettenbauer Mode für Männer in der Dritten Generation

2016: Tradition goes wild - mehr als nur Mode!

Lettenbauer wird bereit für die Zukunft gemacht

Im Jahr 2016 steigt dann Vanessa Stumpf in das Unternehmen ein. Mit ihr startet die vierte Familiengeneration und es beginnt erneut der große Wandel! Das Ziel? Lettenbauer Mode bereit für die Zukunft machen.


Und heute?

Wie es heute bei Lettenbauer aussieht und was dich dort erwartet? Das kannst Du dir vor Ort im Laden oder auf dem Instagram Profil von Lettenbauer anschauen. Alle Infos und Kontaktdaten findest du auch auf unserer Webseite. Ansonsten warte einfach auf unseren nächsten Artikel! Dort gibt es bald weitere Einblicke in die Geschichte von Lettenbauer - Mode für Männer.



 

Du hast Lust noch mehr über den Landkreis Donau-Ries zu erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook oder Pinterest!




Comments


bottom of page