top of page

Der Dorfladen ruft Dich! Bereit für was Neues?

Es geht um Dorfläden – und zwar um die im Donau-Ries. Genauer gesagt um die genossenschaftlich getragenen Dorfläden im Landkreis. Warum, das erfährst Du jetzt genauer.


Du kannst alles haben


Barista, Caterer, Projektleiter, Verkäuferin, Koch oder doch Bäckerin? Klingt für Dich nach verschiedenen Berufen? Nicht im Dorfladen, denn hier kannst Du alles auf einmal haben! Ein Tag im Dorfladen ist vielseitig und alles andere als eintönig. Wir nehmen Dich heute eine Runde mit und zeigen Dir, was ein Tag im Dorfladen alles zu bieten hat und warum Du vielleicht die richtige Person dafür bist.




Tante Emma hat ausgedient. Dorfladen it is.


Jeder, der früher zur Schule gelaufen ist, war schon in einem Tante-Emma-Laden. Schnell rein, für 20 Cent was Süßes kaufen, wieder raus. Zuhause wurde dann stundenlang Verkäufer im eigenen Laden gespielt und jeder wollte einmal an der Kasse etwas »abpiepsen«. Natürlich gab es schon damals mehr im Tante-Emma-Laden als saure Schlangen und Schlümpfe und das hat sich bis heute noch gesteigert. Tante Emma ist erwachsen und wurde zum Dorfladen, der Dir alles bieten kann, was Du für Zuhause brauchst.


Das Schöne daran? Auch heute findest Du dort nicht nur Lebensmittel, sondern auch gute Gespräche, ein offenes Ohr und Gemeinschaft – ganz in deiner Nähe.


Aber auch den traurigen Teil der Geschichte möchten wir euch nicht vorenthalten.




Wie funktioniert ein Dorfladen?


Ein Dorfladen verkauft meist eine Mischung aus regionalen und überregionalen Produkten. Diese werden sorgfältig ausgewählt, eingekauft und im Dorfladen angeboten. Um genügend Vielfalt zu bieten, muss dabei natürlich eine Balance hergestellt werden, denn ein Dorfladen muss sich auch finanzieren. Es gibt verschiedene Dorfladen Konzepte, manche werden genossenschaftlich getragen, andere basieren auf freiwilliger Basis oder Vereinsmitarbeit und wieder andere sind als normale Unternehmen angemeldet. Trotzdem haben sie eines gemeinsam – sie bieten Dir Vielfalt. Die Dorfläden um die es in diesem Post geht, befinden sich alle im Donau-Ries und sind genossenschaftlich getragen.



Call me Manager, Barista und Verkäuferin in einem!


Natürlich gibt es in vielen Dorfläden nicht nur das Notwendigste, sondern auch Kaffee, Kuchen, einen Mittagstisch, eine Postannahmestelle, eine Metzgerei oder eine Bäckerei.


Wenn Du also bis jetzt gedacht hast, dass im Dorfladen arbeiten langweilig ist, dann pass gut auf. Ein vielfältiges Angebot bedeutet auch vielfältige Aufgabenbereiche, was diesen Job unglaublich spannend macht. Du kannst hier also Manager, Barista, Verkäuferin, Organisator und Caterer in einem sein. Klingt gut? Dann gibt es noch mehr, dass Du wissen solltest.





Dorfladen ist nicht gleich Dorfladen


Je nach Dorf unterscheiden sich die Angebote der Dorfläden natürlich und damit auch die Aufgaben. Es gibt z. B. auch Dorfläden, in denen Du Mittagessen kochen darfst oder beim wöchentlichen Stammtisch für gute Laune und Weißwurstfrühstück sorgst. Manchmal geht es auch nur um ein Gespräch oder ein offenes Ohr für jemanden aus dem Dorf oder einen frisch servierten Kaffee mit Milchschaum und ein freundliches Lächeln. Du bist sowieso gerne Gastgeber? Dann ist auch das etwas, was Du im Dorfladen gut ausleben kannst! Egal was

Du gerne machst, im Dorfladen gibt es so viele Möglichkeiten, sich beruflich zu entfalten. Warum wir dir das erzählen? Die Dorfläden brauchen Dich! Denn viele, die dort arbeiten, mit Dorfläden aufgewachsen sind und diese mit aufgebaut haben, gehen bald in Rente.



Mitarbeiter gesucht!


Ja, Du wirst gesucht! Was Du mitbringen solltest? Bei so vielen verschiedenen Aufgaben wäre es toll, Du hättest Spaß am Umgang mit Menschen, denn den wirst Du haben. Außerdem wäre es super, wenn Du allgemein ein offener Mensch bist und dich darauf freust, verschiedene Aufgaben zu übernehmen. Freie Entfaltung gibts dann quasi umsooscht. Auf Dich wartet ein vielseitiger Job, der kein technisches Verständnis erfordert und auf jeden Fall nicht langweilig ist. Je nach Dorfladen gibt es entweder Teilzeit- oder Minijob Stellen zu vergeben. Du bleibst also flexibel und der Job eignet sich auch sehr für Mütter oder Väter als Nebenjob.


Das Schönste daran? Das Dorfleben und der Dorfladen bekommen neuen, frischen Wind! Du willst Mitarbeiter im Dorfladen werden?


Dann melde Dich einfach beim Dorfladen in deiner Nähe. Eine Liste der Dorfläden und Kontaktinfos findest Du auf www.donau-ries.de/dorfladen



 



 

Du hast Lust noch mehr über den Landkreis Donau-Ries zu erfahren? Dann folge uns auf Instagram, Facebook oder Pinterest!


Comments


bottom of page